1. Aussaat im Eierkarton – jetzt kann die Sonne kommen!

Wer gerne Eier isst, sollte sich eins merken: den Karton aufbewahren! Die praktischen Mulden eignen sich ideal, um eine Aussaat zu machen. Die ersten Samen, die wir eingepflanzt haben, sprossen schon nach wenigen Tagen und wachsen jeden Tag deutlich sichtbar. Besonders auffällig sprießt eine Samenmischung namens „Asia-Salat“ – wir sind schon sehr gespannt darauf, wie der schmeckt – und das allseits beliebte Rucola.

Auch unsere Roma-Tomaten vom letzten Jahr sind wieder dabei. Sie gedeihen hervorragend und werden bald in einen größeren Tontopf umgepflanzt!

Besonders praktisch sind die Eierkartons auch für Gartenkresse – das Lieblingspflänzchen für die kleinen Gärtner – denn sie wächst innerhalb von wenigen Tagen in rasantem Tempo und lässt sich sofort zur Garnierung von Salaten oder Butterbroten verwenden.

Außerdem sind wir sehr neugierig, wie sich der ausgesähte Thymian macht. Bisher zeigt er schon grüne Sprossen, wir sind also zuversichtlich, dass aus ihm was wird.

Es ist jedenfalls ein wundervoller Moment, wenn die ersten grünen Spitzen aus der Erde schauen und man mit seeliger Vorfreude auf den Moment wartet, an dem man die herrlichen Kräuter endlich pflücken kann! Let it grow!

Schreibe einen Kommentar